Asbestanalytik von Materialproben für Analytiker [ASB-2] NEU

Thematische Einführung
Standardisierte Asbestanalysen sind ein wesentlicher Bestandteil von Gebäudeuntersuchungen vor Um- oder Rückbauten. Aufgrund der gesundheitlichen Relevanz von Asbest gewinnen Asbestanalysen bis in den Spurenbereich auch in der Rohstoff- und Recyclingwirtschaft eine immer stärkere Bedeutung. 

Der Kurs beinhaltet eine Einführung in die verschiedenen Anwendungen von Asbest, die Definition von Asbest und schafft einen Überblick der häufigsten internationalen Standardverfahren zur Asbestanalytik von Materialproben (1. Tag). Kernstück des Kurses ist der Praxisteil zur mikroskopischen Analyse von Asbest (2. Tag). 

 

Ziel
Den Teilnehmern werden wesentliche Aufbereitungsschritte auf Basis internationaler Standardverfahren für die Analyse mittels REM und PLM vorgestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt.

 

Zielgruppe
Laboranten & wissenschaftliche Mitarbeiter von Altlasten-, Asbest- und/oder materialwissenschaftlichen Labors mit Vorkenntnissen in Lichtmikroskopie und elektronenmikroskopischen Verfahren

 

Inhalt
•  Grundlagen Asbest und deren Verwendung

•  Anwendungsbereiche Asbestanalytik (technische Produkte, Baustoffe, Rohstoffe, Warenkontrolle) 

•  Vorstellung internationaler Standardverfahren mit einem Fokus auf Stereomikroskopie / Polarisationsmikroskopie /
    Elektronenmikroskopie
          •  Geräteauswahl
          •  Probenvor- und Aufbereitung 
          •  Definition von Asbest (Mineralogie Kristallographie, internationale Richtlinien, morphologische und
             chemische Aspekte)
          •  Probenvoruntersuchung mittel Stereomikroskopie
          •  Problenanalyse mit dem Polarisationsmikroskop
          •  Problenanalyse mit dem Rasterelektronenmikroskop
          •  Exkurs: Transmissionselektronenmikroskopie inkl. SAED

 

Durchführung / Arbeitsweise
Frontalunterricht inkl. Workshop und Diskussionen
Übungen mittels Polarisationsmikroskop (Universität Bern)
Übungen mittels Elektronenmikroskopie (offline möglich, reale Übungen in Abklärung)

 

Qualitässicherung
Multiple Choice Test am zweiten Kurstag

 

Kurssprache  und Kursunterlagen
Deutsch, Übungen und Fragen können in DE / EN / FR beantwortet werden

 

Mit freundlicher Unterstützung der Fachstelle für Sekundärrohstoffe, Institut für Geologie, Universität Bern

Termin Eigenschaften

Datum 27.01.2022 09:00 - 28.01.2022 17:00
max. Teilnehmer 20
Einzelpreis Mitglied CHF 1'130.00, Nichtmitglied CHF 1'350.00, Studierende/Doktorierende/AHV CHF 600.00
Referent Dr. Roy Trittschack, Jehle Umweltdienste GmbH; Dr. Markus Schafer-Hayoz, SUVA, Analytik
Kurssprache German
Ort
Universität Bern, Institut für Geologie
Baltzerstrasse 3
Universität Bern, Institut für Geologie, Bern
1'350.00CHF 13

Location Map


SCS Academy, Swiss Chemical SocietyHaus der Akademien, Laupenstrasse 7, Postfach, 3001 Bern
+41 (0)77 501 84 33 | academy@scg.ch